Seit 2017 unterstützen wir regelmässig den Orienthelfer e.V.

logo-orienthelfer

 

 

Über Orienthelfer e.V.

Orienthelfer e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 2012 von Christian Springer gegründet wurde. Die Organisation bietet in der Syrienkrise Hilfe vor Ort, flexibel, schnell und nachhaltig. Unsere Bildungsprojekte und Ausbildungsmaßnahmen für junge Menschen fördern positive Aussichten auf Arbeit und Gleichberechtigung. Zusätzliche Unterstützungsprojekte im Rettungswesen mildern akute Notfälle.

Orienthelfer e.V. ist eine Organisation, die mit Überzeugung, Wissen und Erfahrung leidenschaftlich für die Erreichung dieses Ziels arbeitet. Der Großteil der Projekte befindet sich im Libanon, in Syrien sowie in Jordanien. Seit Anfang 2017 unterstützt die Beiruter Partnerorganisation „Orienthelper” bei der Umsetzung der Projekte. Die intensive Zusammenarbeit mit den libanesischen Partnern und internationalen und lokalen Kräften, die dauerhaft vor Ort sind, bildet die Basis für den Erfolg. Der Sitz des Vereins Orienthelfer e.V. ist München.

Weitere Informationen zu Orienthelfer e.V. http://www.orienthelfer.de/

Über Christian Springer

Christian Springer, Vorstand und Gründer von Orienthelfer e.V.

Der Kabarettist und Autor Christian „Fonsi“ Springer wurde 1964 in München geboren. Kaum jemand vermutete hinter seinem satirischen Wirken einen ausgewiesenen Nahost-Kenner. Das Studium semitischer Sprachen und die wagemutige Suche nach dem NS-Massenmörder Alois Brunner führten ihn über dreißig Mal nach Syrien – noch vor Ausbruch des Krieges. Er gründete 2012 den gemeinnützigen Verein Orienthelfer e.V., um humanitäre Hilfe für die Opfer der Auseinandersetzung und Gewalt innerhalb der Syrienkrise zu leisten.

Angetrieben von Fassungslosigkeit, Wut und immenser Tatkraft, ist er selbst einmal im Monat vor Ort. Es gelingt ihm ein unglaublicher Spagat: ein satirischer, aber sachlich fundierter Streitbrief über die Flüchtlingspolitik an den bayerischen Ministerpräsidenten, „Landesvater, cool down“, und gleichzeitig die Vertrauenswürdigkeit in seine humanitäre Arbeit. Heute unterstützt der Freistaat Bayern den Verein des Kabarettisten.

 flyer-website

Weitere Informationen unter: http://www.christianspringer.de/

 
 

Zwei für Ghana – Team Kriechbaumer

 

Unsere Spendenaktion hat einen Erlös von über 6.000 € für Kinder in Ghana eingespielt!

 

Wir danken den Spendern und unseren Fahrern!

 

Es ist geschafft:

Zieleinlauf am 3.Juli 2015 in Arco

Das Team wurde von Freunden, Verwandten und der Kriechbaumer-Geschäftsführung mit großem Jubel empfangen.

 

Peter_Manfred430

P_M_300_b      P_M_300_a

Rahmen:

Seit der großen Aktion „Freunde am Ball“ für Kinder in Ghana zur Fußball-WM im Juni 2014, war ein Jahr vergangen. Um die Kinder nachhaltig zu fördern, haben sich zwei Hobby-Radrennfahrer mit der Unterstützung von Kriechbaumer Druck entschieden im Sommer 2015 über die Alpen zu fahren. Sie nahmen in einem Zweierteam für den guten Zweck an der spektakulärsten Alpenüberquerung für Amateurfahrer der Schwalbe TOUR Transalp teil. Das Rennen findet seit über zwölf Jahren unter internationaler Beachtung statt!

Unser Motto: Zwei für Ghana

Ihre Spende 1:1 für Ghana:
Wir unterstützen damit den Verein Freunde von Ankobra e.V. (www.freunde-von-ankobra.de), mit seinem Vorsitzenden Florian Wolfart, Honorarkonsul von Ghana. Der Verein bezahlt Schulgelder und Internatsgebühren für Kinder in Ghana. Häufig wird Kindern in Ghana die Chance auf Bildung entzogen, weil der armen Landbevölkerung einfach das Geld fehlt. Erst recht keine Chance haben Waisenkinder und Kinder von Alleinerziehenden.

Kriechbaumer Druck garantiert dafür, dass die Spenden in voller Höhe und ohne Abzug von Kosten dem Verein „Freunde für Ghana“ zur Verfügung gestellt werden. Jegliche Kosten für das Rennen und die Unterbringung der Fahrer werden von Kriechbaumer Druck übernommen.

Unser Team:

Peter Schmid
Projektmanager bei Kriechbaumer
Alter: 48 Jahre

Manfred Pastrelli
Unternehmer
Alter: 46 Jahre

Das Rennen:

Termin: Sonntag, 28. Juni bis Samstag, 04. Juli 2015
Strecke: von Sonthofen in Bayern nach Arco am Gardasee
Daten: 600 Zweierteams, 1.200 Teilnehmer, 884 Kilometer, 19.132 Höhenmeter, ca. 30.000 Zuschauer

Spendenkonto:

Freunde von Ankobra e.V.
VR-Bank Werdenfels eG
IBAN DE33 7039 0000 0000 3160 75
BIC GENODEF1GAP
Stichwort: Zwei für Ghana

Blog:

www.treffpunkt-leidenschaft.de

Das Rennen, die Platzierung und aktuelle Geschehnisse werden täglich von den beiden Fahrern auf einem eigens eingerichteten Blog gepostet.

Lasst uns gemeinsam Gas geben, um ein möglichst gutes Ergebnis für die Kinder in Ghana zu erzielen!

Karitatives Engagement
Karitatives Engagement
Karitatives Engagement

 

Freunde am Ball

Aus einer Stammtischlaune entstand die Idee:
„Freunde am Ball“

Jeden Donnerstag trifft sich der Stammtisch, bestehend aus 18 Frauen und Männern aus Murnau und Umgebung. Eine Truppe Querbeet: U. a. eine Grafikerin, ein Drucker und Florian Wolfart, geschäftsführender Gesellschafter der Wolfartklinik, zugleich Honorarkonsul von Ghana. Schnell wurde die Idee nach der WM-Auslosung in Brasilien geboren: Ghana und Deutschland in einer Spielgruppe! Je ein Boateng in beiden Teams! Der Stammtisch organisierte eine Public-Viewing-Veranstaltung mit Tombola und Bands.

Erlös: 30.000 €!

Kriechbaumer Druck stellte sämtliche Drucksachen kostenlos zur Verfügung und konnte somit zum großen Erfolg der Hilfsaktion beitragen.

„Nur Bildung kann die Menschheit retten“

Karitatives Engagement